Über Uns

Das Jugendparlament der Stadt Chur ist eine politische Partizipationsmöglichkeit für Jugendliche und junge Erwachsene und bietet solchen eine Plattform, um sich im eigenen Umfeld zu engagieren und etwas zu verändern.

Es ist eine Möglichkeit, der Stimme der Jugend politisch Ausdruck zu verleihen. Im Sinne des Mottos «von Jugendlichen für Jugendliche» übernehmen Jugendliche und junge Erwachsene selbst die Verantwortung, gestalten Abläufe selbst, entscheiden über neue Projekte und legen die Strukturen fest hinsichtlich der Interessen der Jugend.

Das Jugendparlament der Stadt Chur setzt sich dafür ein, dass die Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Möglichkeit haben, den öffentlichen Freiraum mitzugestalten sowie, dass sie eine Chance haben, sich für ihre eigenen Interessen zu engagieren.

Weiterhin setzt sich das Jugendparlament der Stadt Chur dafür ein, dass die Jugendlichen und junge Erwachsene eine Möglichkeit haben, Jugendkultur auszuleben, ohne an kommerziellen Rahmenbedingungen gebunden zu sein.

Im Jugendparlament der Stadt Chur darf, soll, kann und muss man seine eigene Meinung sagen. In den Diskussionen und Arbeitsgruppen lernen Jugendliche und junge Erwachsene, sich selbstständig eine fundierte Meinung zu bilden, sie mit sachlichen Argumenten zu unterlegen und sie vor anderen zu vertreten.

Das Jugendparlament der Stadt Chur bietet einen idealen Einstieg in die Politik. Erstens geht es um parteiunabhängige Sachpolitik. Somit werden Diskussionen nicht im ausschliesslichen Interesse einer Partei geführt. Zweitens kann auf eine unkomplizierte Weise mit Gemeinderäten, Kommissionen und anderen Behörden verhandelt werden. Dabei lernt man schrittweise, sich in diesem Umfeld zu bewegen.

Werden Vorschläge im Jugendparlament angenommen, müssen die Jugendlichen und junge Erwachsene versuchen, diese umzusetzen. Dabei sind vielseitige Qualifikationen gefragt: Eventuell müssen weitere politische Hürden überwindet werden; ausserdem müssen sie das Anliegen innert nützlicher, selbstfestgelegter Frist umsetzen und das Ganze verständlich nach aussen präsentieren. Erreichen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen diese Ziele als Team, macht das Freude, bringt Anerkennung und ein Netzwerk für neue Taten.

Mit einer frühen Eingliederung der Jugendlichen und jungen Erwachsenen in die Politik erreichen wir eine politisch, gesellschaftlich und sozial interessierte und engagierte Generation. Diese Generation hilft Chur nicht erst in der Zukunft sondern schon heute.
Da das Jugendparlament keine Einschränkungen bezüglich Geschlecht, Herkunft, sozialem Status, Religion, Weltanschauung oder politischer Überzeugung hat, treffen sich Jugendliche und junge Erwachsene mit vielen verschiedenen Ansichten. Die Zusammenarbeit der Mitglieder beruht auf gegenseitiger Akzeptanz. Eine Integration von Minderheiten erfolgt  glücklicherweise automatisch. Das Jugendparlament trägt somit auch zur Eingliederung von Minderheiten in die Stadtpolitik bei.

Wenn die Jugendparlamentarier ein Ziel erreichen, wird das Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten und das Vertrauen in andere gestärkt. Die jugendlichen bekommen ein Vertrauen in sich selbst, in Andere und in das politische System der Schweiz. Auch wenn wir nur auf kommunaler Ebene agieren, fördern wir doch das Vertrauen einer Generation in die Werte der Demokratie.

Kommentare sind geschlossen